#38 – Warum KI auf Kunst und Design so bedrohlich wirkt

#38 – Warum KI auf Kunst und Design so bedrohlich wirkt

Episode 38
1:16:02

Dass etliche handwerkliche Prozesse in der Kreativbranche automatisiert werden ist nicht neu. Mit der sich unheimlich schnell fortschreitenden KI jedoch wird nochmal ein großer Teil unserer Kreativarbeit verkürzt, sodass lange und intensive Ideenfindungsprozesse künftig wohl mit einem Knopfdruck erledigt sind. Open-Source-KI wie Dall-E können durch eine bloße Texteingabe atemberaubende, ultrarealistische Bilder in jeglicher künstlerischer Richtung generieren – bis zu dem Punkt an dem sogar renommierte Kunstkritiker eine KI-generierte Kopie eines Monet nicht vom Original unterscheiden können. Wer will dann noch teure Fotografen mitsamt Equipment und Team über mehrere Monate buchen?

 

Das Thema KI vs. Mensch in der Kreativbranche erzeugt schon lange heftige Diskussionen. Übernimmt KI jetzt unser Berufsfeld? Brauchen Unternehmen überhaupt noch Fotografen und Illustratoren, wenn sie sich gleichwertige Resultate auch einfach mit ein paar Beschreibungstexten generieren lassen können? Und was müssen wir als Kreative jetzt tun, damit wir nicht in eine Art Existenzangst verfallen? Über diese Themen sprechen Michael, Dennis und Jordi im heutigen Free Talk.

Meet your hosts:

Michael March

Art Director, Fotograf, Filmemacher und Kreativsüchtiger

Jordi Breu

Designer, Illustrator und Texter

clear clear
Type at least 1 character to search